Jungenecke


Die Jungenecke

Mit der Jungenecke fing es so an: Die Mädchen hatten schon seit langer Zeit eine Mädchenecke. Plötzlich sagten die Jungen: „Wir wollen eine Jungenecke, weil wir auch einen Ort haben wollen, wo wir für uns sind.“

Eine Jungen- oder Mädchenecke ist ein Ort, wo die Jungen bzw. die Mädchen für sich sein können, wo Mädchen hingehen können, wenn sie von Jungen geärgert werden und umgekehrt. Dort kann man Sticker tauschen, malen, lesen und man kann noch vieles anderes machen.

Selbstverständlich dürfen keine Jungen in die Mädchenecke und keine Mädchen in die Jungenecke.

Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher haben sich um die Entstehung der Ecken gekümmert. Am Dienstag war es endlich soweit: Die Jungenecke wurde eingeweiht. Frau Schmidt hat so getan, als hätte sie eine Sektflasche in der Hand und hat mit der unsichtbaren Flasche – wie bei der Einweihung von Schiffen – gegen das Jungenecken-Schild geschlagen. Die Jungen haben nun einen Platz für sich. Alle Jungen haben sich super gefreut.

Sara